Und hier kommt noch der Bildbeweis. Denn wir stehen zu unserem Wort und haben 232 Euro an das Haus Atemzeit in Wölfersheim in der Wetterau überwiesen.

Mit dieser Summe wollen wir die Einrichtung unterstützen, die eine wichtige Lücke ausfüllt:  Das Haus Atemzeit versorgt Familien mit schwerkranken Kindern nach einem Krankenhausaufenthalt und gibt ihnen Zeit zum Durchatmen und Anpassen an die neue Lebenssituation. Der Gewinner unseres Weihnachtsgewinnspiels, Holger Moll, hatte seinen Gewinn zur Versteigerung freigegeben und mit seinem Gefahrgutbüro 100 Euro draufgelegt. Auch wir beteiligen uns mit 100 Euro und zusammen mit dem Höchstgebot von 32 Euro kamen jene 232 Euro zusammen, die wir nun abgeschickt haben.

Unterstützung nötig

Wir können uns nur bei jedem in unserer Community bedanken! Egal, ob ihr mitgeboten oder die Posts mitgelesen habt, ihr habt damit diese Aktion unterstützt! Wir möchten außerdem dazu aufrufen, dass ihr vielleicht bei eurer nächsten Spendenaktion mit dem Verein um die Ecke, zum Geburtstag oder zu Weihnachten an das Haus Atemzeit denkt. Die Helfer aus der Wetterau machen eine wichtige Arbeit: “Für diese intensive Arbeit in emotionalen, lebensverändernden Situationen benötigen wir viel Zeit. Durch die zahlreichen Familien sind es im Monat durchschnittlich 50 bis 60 Stunden, die benötigt werden – alleine für die Beratung, Gespräche und Begleitung. Genau deshalb ist Ihre Unterstützung so wichtig, denn ohne Spenden könnten wir diesen hohen Zeitaufwand nicht leisten. Wir hoffen natürlich, dass wir in Zukunft noch weitere Familien aufnehmen können, denn die Warteliste ist lang und unsere Zeit durch fehlende Mittel begrenzt.”